Monatsausblick April 2024

Glückskinder des Monats

Die Planetenkonstellationen begünstigen zur Zeit folgende Zeichen bzw. einzelne Dekaden davon: Alle Widder-, Krebs-, Waage- und Steinbock-Geborenen, dazu:

Stier-Geborene der 2. Dekade (2. – 11. Mai)

Stier-Geborene der 3. Dekade (12. – 21. Mai)

Löwe-Geborene der 2. Dekade (4. – 13. August)

Jungfrau-Geborene der 3. Dekade (14. – 23. September)

Skorpion-Geborene der 2. Dekade (3. – 13. November)

Skorpion-Geborene der 3. Dekade (14. – 22. November)

Schütze-Geborene der 1. Dekade (23. November – 3. Dezember)

Wassermann-Geborene der 2. Dekade (1. – 10. Februar)

Fische-Geborene der 1. Dekade (19. Februar. – 1. März) Fische-Geborene der 3. Dekade (12. – 20. März)

Gleich zu Monatsbeginn, am 2. April 2024 kurz nach Mitternacht, wird Merkur für etwas mehr als 3 Wochen rückläufig. Da könnte sich so manches Vorhaben verzögern, muss nochmals überdacht werden oder als zu voreilig zurückgestuft werden. Vorsicht bei Vertragsabschlüssen!

Gleichzeitig haben wir aber eine sehr schöne Konjunktion zwischen Venus und Neptun im romantischen Fische-Zeichen, in dem Neptun herrscht und Venus erhöht ist. Beide Planeten sind also mit einer Energie aufgeladen, die man durchaus als „Liebesrausch“ bezeichnen könnte. Die Sehnsucht und der Traum nach der grossen Liebe, sowie ein starkes Bedürfnis nach Nähe und Hingabe könnten jetzt alles überstrahlen – aber leider auch anfällig machen für Täuschungen und Illusionen. Es spricht aber nichts dagegen, wenn wir mit unserem Partner romantische Augenblicke teilen, die Liebe geniessen und das Gefühl des Verschmelzens auskosten. Wenn wir uns lediglich in Träumen verlieren, und der Märchenprinz nicht und nicht kommen will bzw. seiner Idealisierung nicht gerecht wird, dann können wir immer noch unsere Phantasie in die kreative Gestaltung unserer Umgebung einbringen. Auch das wird der Seele guttun.

Am 5. April verlässt Venus die Fische und wandert in den feurigen Widder, wo sie sich wesentlich egoistischer, fordernder und selbstbewusster gibt – allerdings in ihrem Ungestüm das Gegenüber auch überfordern könnte. Da sie sich für 3 Tage ins Sextil zu Pluto stellt, können wir die Liebe in diesen Tagen dennoch als etwas Magisches erleben, soferne wir Macht- und Kontrollspielchen vermeiden.

Zwischen 7. und 16. April treten wir in eine etwas kritischere Phase ein, denn dann verbinden sich Mars und Saturn im Wasserzeichen Fische. Mars in Fische strotzt nicht gerade vor Aktivität und Durchsetzungskraft, und Saturn blockiert noch zusätzlich. Das kann uns wütend machen, weil wir nur noch Hindernisse um uns herum sehen und uns ungerecht behandelt fühlen. Doch wenn wir uns nicht dazu aufraffen, mögliche Widerstände aktiv zu überwinden, wenn wir in Resignation verfallen oder Konflikte einfach verdrängen, dann können wir uns langfristig Krankheiten (Entzündungen, chronische Schmerzen) einhandeln. Konstruktiv bewältigen wir diese Konstellation, wenn wir unsere Seelenkräfte mobilisieren, mit Feinfühligkeit, aber auch mit Mut und Verantwortungsbereitschaft handeln.

Verschärft wird die kritische Phase am 8. April mit dem Neumond auf 19° Widder, der mit einer totalen Sonnenfinsternis einhergeht, die in Mitteleuropa allerdings nicht zu sehen sein wird, jedoch in den USA, Canada und Mexico – diese Länder werden davon besonders betroffen sein. Im Hintergrund wirkt diese Sonnenfinsternis aber auch bei uns, und zwar etwa 6 Monate, bis Anfang Oktober, wo wir wieder eine Sonnenfinsternis haben, diesmal im Partnerzeichen Waage. Ein Neumond in Widder bedeutet Aufbruchsstimmung, Neubeginn, Wagemut und Initiativkraft, aber auch Konfliktbereitschaft und aggressive Auseinandersetzungen, die durch die Sonnenfinsternis verstärkt werden. Auch Kriegshandlungen könnten eskalieren.

Bereits am 19. April 2024 um 16.00 begibt sich die Sonne in das fixe Erdzeichen Stier, wo eher das Gemütvolle, Sinnliche, Erdige in den Vordergrund tritt. Auch das Sammeln und Bewahren (vor allem von Wertgegenständen, Besitz oder Gewohnheiten) ist hier ein Thema. Zwischen 20. und 24. April werden durch das Quadrat zu Pluto in Wassermann starke Kräfte des Wandels aktiviert. Es geht hier um die Auseinandersetzung zwischen beharrenden Energien, die Sicherheit und Stabilität versprechen, und innovativ-revolutionären Kräften, die gegen all das aufbegehren und keinen Stein auf dem anderen lassen wollen. Es wäre gut, wenn wir uns auf das besinnen, was uns wirklich wichtig ist, uns Sicherheit und Stabilität gibt, uns aber dennoch dem Neuen gegenüber aufgeschlossen zeigen. Vielleicht müssen wir gewisse Lebensziele radikal und nachhaltig ändern. Aufpassen müssen wir aber, dass wir uns nicht in Machtkonflikte und Streitereien verstricken lassen, die eine unheilvolle Eigendynamik entwickeln können, und deren Heftigkeit in keinem Verhältnis steht zum eigentlichen Grund.

Den ganzen April hindurch bewegen sich Jupiter und Uranus nahe beieinander durch das Stier-Zeichen. Die exakte Konjunktion findet am 21. April 2024 statt, somit beginnt ein neuer 14 Jahre dauernder Zyklus (der letzte begann im Juni 2010 in den Anfangsgraden des Widder, der nächste wird im September 2037 in Krebs beginnen). Das Zeichen Stier steht für die Erde ganz allgemein, für ihre Ressourcen und Versorgungsmöglichkeiten, ebenso für unsere Wertvorstellungen, den materiellen Besitz und das Finanzwesen. Es steht außerdem für Immobilien, Wohlstand, Ernährung, das körperliches Wohl und Abgrenzungsfähigkeit, sowie für Sinnlichkeit, Beharrlichkeit, Sicherheit, Schönheit und Genuss.

In all diese Bereiche bringt Uranus plötzliche Verände­rungen oder überraschende Entwicklungen, sorgt für Unruhe und Unsicherheit, welche vermutlich auch auf den Finanzmärkten zu spüren sein werden. Ob es einen Aufschwung an der Börse oder eine Baisse gibt – turbulent dürfte es bei dieser Konstellation auf jeden Fall werden. Überraschende Gewinne sind ebenso möglich wie plötzliche Verluste. Spekulationen sind Tür und Tor geöffnet. Mit Mars im Sextil zu dieser Konjunktion handeln wir mit viel Optimismus und Begeisterungsfähigkeit. Mit Selbstvertrauen und der Überzeugung, das Richtige zu tun, können wir Projekte zum Erfolg führen.

Am 24. April 2024, um 1.50 MESZ erleben wir einen Vollmond auf 4° Skorpion und somit eine Verstärkung der plutonischen Kräfte, die schon im Sonne-Pluto-Quadrat angesprochen waren. Wenn die Stier-Sonne der Natur Wärme und Wachstum schenkt, wir die ersten Früchte und die Kraft der intensiver strahlenden Sonne geniessen können, dann lenkt der Skorpion-Mond die Aufmerksamkeit auf unsere Seelenkräfte. Ein Skorpion-Vollmond bringt an sich sehr sinnliche, leidenschaftliche und intensive Gefühle mit sich. Er hat aber auch das Potenzial, die Kehrseite der Leidenschaftlichkeit aufzuzeigen, nämlich ein übermäßig besitzergreifendes und eifersüchtiges Verhalten. In dieser Zeit ist es daher besonders wichtig, dass wir die Verantwortung für unser Leben nicht aus der Hand geben, sondern unser Schicksal selbst gestalten, soweit wir das vermögen.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen frohe Ostern, Liebe, Frieden und Gesundheit!

Posted in Uncategorized.