Löwe

Monatsausblick April 2020

 

1. Dekade

23. Juli – 3. August

Jetzt lesen

2. Dekade

4. – 13. August

Jetzt lesen

3. Dekade

14. – 23. August

Jetzt lesen
 

Bitte beachten Sie, dass die Monatshoroskope sehr generell gehalten sind. Für eine ausführliche Betrachtung sind viele weitere Faktoren als nur das Sternzeichen (= Sonnenzeichen) & die Dekade nötig, denn die Stellung der Sonne allein ist nur ein Hinweis, der keine individuelle Horoskop-Interpretation ersetzen kann. Denn wir alle sind einzigartig.

 
 

1. Dekade

Momentan erleben Sie eine schwierige Zeit, in der Sie jederzeit mit plötzlichen, unerwarteten Ereignissen rechnen müssen, die Ihnen Ihre Machtlosigkeit gewissen Menschen oder Situationen gegenüber vor Augen führt. Lassen Sie sich von diesen Herausforderungen nicht aus der Bahn werfen, sondern reagieren Sie gelassen. Je mehr Sie sich gegen das Unabänderliche stemmen, desto eher werden Ihnen von außen fixe Maßnahmen aufgezwungen. Sie haben das Gefühl, dass ständig neue Probleme oder Hindernisse auftauchen, die Ihnen über den Kopf wachsen. Arbeit und Verantwortung werden mehr, oder Sie empfinden das zunehmend als Belastung oder fühlen sich eingeengt. Nehmen Sie das nicht auf die leichte Schulter, sondern schauen Sie genau hin und handeln Sie dann, denn Sie bekommen jetzt die Chance, Dinge zu bereinigen. Um und nach Ostern sorgen Sie sich besonders um das Wohl Ihrer Lieben; lassen Sie den Kontakt zu ihnen nicht abreissen, auch wenn Sie einander nicht treffen können, es ist jetzt besonders wichtig, in Verbindung zu bleiben, und Sie können sich jetzt auch klar und verständlich ausdrücken. Sollten Sie das Gefühl haben, dass andere Ihr Verhalten offenbar in Frage stellen, bemühen Sie sich, trotz allem sachlich und konstruktiv zu bleiben und keine Ängste zu schüren.

2. Dekade

Trotz der schwierigen Zeiten erleben Sie gerade eine Phase der Ausgewogenheit und des Ruhens in sich selbst, fühlen sich kraft- und energievoll und haben das Gefühl, dass alles, was Sie anfassen, gelingen kann. Mit dieser optimistischen Einstellung können Sie auch anderen Menschen Kraft und Zuversicht schenken. So können Sie auch wichtige Angelegenheiten stabilisieren und absichern, damit Sie möglicherweise später auftretenden Belastungen gewachsen sind. Nach Ostern könnten Sie mit Ärger, Unmut oder Streitereien konfrontiert sein, die Ihnen leicht über den Kopf wachsen könnten. Oder es scheint Ihnen zur Zeit so, als ob all Ihre Bemühungen, Ihr Arbeitseinsatz und Ihre Leistungen einfach nicht gesehen werden. Das könnte Sie so in Rage versetzen, dass Sie voreilige Aktionen setzen, die Ihnen später leid tun könnten. Wenn Sie sorgsam sind und nicht auf beleidigt spielen, können Sie aber alle Herausforderungen erfolgreich meistern. Lassen Sie gerade jetzt den Kontakt zu Ihren Angehörigen nicht abreissen, auch wenn Sie einander nicht treffen können, es ist jetzt besonders wichtig, in Verbindung zu bleiben. Machen Sie ihnen Mut! Dann werden Sie diese herausfordernde Zeit letztlich gut überstehen.

3. Dekade

Es könnte sein, dass Sie durch die derzeitige Situation eine intensive Anspannung und Ruhelosigkeit empfinden, ohne rationale Ursachen dafür ausmachen zu können. Vielleicht versuchen Sie auch, gegen alles Mögliche Vorkehrungen zu treffen, um nur ja die Fäden in der Hand zu behalten. Meist kommt dann aber doch alles anders, als Sie gedacht haben. Hier wäre es besser, gelassen zu bleiben und zu vertrauen, dass das Richtige geschehen wird. Auch wenn es Ihnen nicht bewusst ist, strahlen Sie doch Selbstvertrauen und Optimismus aus, und das kann den Menschen in Ihrer Umgebung wirklich helfen. In den ersten April-Tagen könnten Sie verleitet sein, Ihren Frust durch übermäßige Nahrungsaufnahme oder Alkohol zu verdrängen. Dem sollten Sie widerstehen, sonst riskieren Sie Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden. Um Ostern herum und auch danach geht es Ihnen besser, Sie fühlen sich ausgewogen und gehen mit Optimismus und Zuversicht an die Dinge heran. Auch können Sie wichtige Angelegenheiten stabilisieren und absichern, damit Sie möglicherweise später auftretenden Belastungen gewachsen sind. Zum Monatsende hin können Sie endlich wieder klar denken und sich verständlich ausdrücken. So können Sie auch den Menschen in Ihrem Umfeld zu mehr Klarheit verhelfen.