Waage

Monatsausblick April 2020

 

1. Dekade

23./24. September – 4. Oktober

Jetzt lesen

2. Dekade

5. – 14. Oktober

Jetzt lesen

3. Dekade

15. – 23. Oktober

Jetzt lesen
 

Bitte beachten Sie, dass die Monatshoroskope sehr generell gehalten sind. Für eine ausführliche Betrachtung sind viele weitere Faktoren als nur das Sternzeichen (= Sonnenzeichen) & die Dekade nötig, denn die Stellung der Sonne allein ist nur ein Hinweis, der keine individuelle Horoskop-Interpretation ersetzen kann. Denn wir alle sind einzigartig.

 
 

1. Dekade

Nun ist die Zeit gekommen, dass Ihr Fleiss, Ihre Ausdauer und Ihre Disziplin belohnt werden. Ihre Anstrengungen haben sich auf lange Sicht ausgezahlt und Ihnen auch so manches Erfolgserlebnis gebracht. Wenn Sie weiterhin verantwortungsbewusst vorgehen und gute Arbeit dort leisten, wo Sie gebraucht werden, können Sie gute Voraussetzungen schaffen, um gegen später auftretende Schwierigkeiten gewappnet zu sein. Körperlich fühlen Sie sich zwar wohl, sollten Ihre Kräfte aber dennoch nicht vergeuden, sondern sorgsam mit Ihrer Gesundheit umgehen. Besonders stark fühlen Sie sich vor allem in der ersten Monatshälfte, da haben Sie viel Energie, sodass Sie alle Herausforderungen gut bewältigen können. Davon wird auch Ihr Liebesleben profitieren. Sie sind ja prinzipiell gut drauf, wirken sympathisch und anziehend und können auch Ihre Zuneigung zu einem geliebten Menschen deutlich zum Ausdruck bringen. Um Ostern herum sollten Sie mit sich selbst und mit anderen achtsam umgehen, sich behutsam ausdrücken und sich bemühen, nicht besserwisserisch zu wirken. Ansonsten besteht die Gefahr, dass Sie Ihre Mitmenschen mit Kritiklust und Nörgelei gegen sich aufbringen.

2. Dekade

Bis Ostern haben Sie das Gefühl, dass Ihre Lebenskraft einem Höhepunkt zustrebt – und dennoch fühlen Sie sich von anderen Menschen im Stich gelassen oder behindert. Woran kann das liegen? Haben Sie sich womöglich in letzter Zeit arrogant oder hochmütig verhalten? Haben Sie viele Anstrengungen unternommen, die aber doch nicht zum Erfolg geführt haben? Jetzt ist die Gelegenheit zu erkennen, wo etwas falsch gelaufen ist, aber auch, wie Sie es in Zukunft besser machen können. Wenn die derzeitige Situation Sie frustriert, seien Sie sich bewusst, dass Sie nicht allein sind, dass es aber sehr wohl an Ihnen selbst liegt, wie Sie damit umgehen. Nach Ostern fühlen Sie sich vermutlich wieder kräftiger, Ihre Energie und Ihr Lebensmut sind zurückgekehrt, sodass Sie alle Herausforderungen besser bewältigen können. Davon wird auch Ihr Liebesleben profitieren. Wenn Sie gut drauf sind, wirken Sie auch auf andere sympathisch und anziehend und können auch Ihre Zuneigung zu einem geliebten Menschen deutlich zum Ausdruck bringen. Ende April sollten Sie besonders auf die Wahl Ihrer Worte achten und sich bemühen, mit Kritiklust und Nörgelei andere nicht gegen sich aufzubringen.

3. Dekade

Wenn Sie um den 18. Oktober herum geboren sind, könnten Sie immer noch mit Krisen oder Situationen konfrontiert sein, über die Sie keine Macht zu haben scheinen. Reagieren Sie auf diese Herausforderungen mit Bedacht, und versuchen Sie auch nicht, etwas zu erzwingen, dann können Sie diese schwierige Zeit gut bewältigen. Sie haben jetzt viel Zeit, um Ihre Vorstellungen über sich selbst und Ihr Leben zu überdenken, und merken vielleicht, dass Ihre bisherige gewohnte Lebensweise nicht zu den gewünschten Resultaten geführt hat. Das sollte Sie zum Umdenken anregen. Auch gesundheitlich sind Sie anfälliger als sonst, es ist daher besonders wichtig, sich nicht zu verausgaben. Wenn Sie hingegen diszipliniert und selbstbeherrscht bleiben und sich nicht zu leichtsinnigen Handlungen hinreissen lassen, werden Sie die schwierige Zeit gut überstehen. Um Ostern herum haben Sie das Gefühl, dass Ihre Lebenskraft einem Höhepunkt zustrebt – und dennoch fühlen Sie sich von anderen Menschen im Stich gelassen oder behindert. Das liegt an Ihrer Wahrnehmung und muss nichts mit der Wirklichkeit zu tun haben. Nach Ostern sollten Sie besonders auf die Wahl Ihrer Worte achten und sich bemühen, mit Kritiklust und Nörgelei andere nicht gegen sich aufzubringen.