Ihr kostenloses Monatshoroskop

Bitte wählen Sie Ihr Sternzeichen:

Allgemeines zum Monat September 2021

Glückskinder des Monats:

Die Planetenkonstellationen begünstigen zur Zeit folgende Tierkreiszeichen bzw. einzelne Dekaden davon:

Widder-Geborene der 2. Dekade (1. – 10. April)

Zwillinge- Geborene der 1. Dekade (21./22. Mai – 1. Juni)

Zwillinge- Geborene der 2. Dekade (2. – 11. Juni)

Krebs-Geborene der 2. Dekade (3. – 13. Juli)

Jungfrau-Geborene der 1. Dekade (24. August – 3. September)

Jungfrau-Geborene der 2. Dekade (4. – 13. September)

Waage-Geborene der 1. Dekade (23./24. September – 4. Oktober)

Waage-Geborene der 2. Dekade (5. – 14. Oktober)

Skorpion-Geborene der 3. Dekade (14. – 22. November)

Steinbock-Geborene der 2. Dekade (2. – 11. Jänner)

Steinbock-Geborene der 3. Dekade (12. – 20. Jänner)

Wassermann-Geborene der 3. Dekade (11. – 18. Februar)

Fische-Geborene der 1. Dekade (19. Februar – 1. März)

Fische-Geborene der 2. Dekade (2. – 11. März)

 

Der letzte Vollmond vom 22. August 2021, der auf 29.37 Wassermann stattgefunden hat, also auf einem kritischen Grad, wird den Monatsbeginn mit seiner Energie noch beeinflussen. Da der rückläufige Jupiter in Konjunktion zum Mond stand, könnte es zu überschiessenden Reaktionen im emotionalen Bereich gekommen sein und auch noch kommen. Dazu trägt auch das Quadrat zwischen Venus und Pluto Anfang September bei, das uns bei aller Intensität und Leidenschaft in unseren Beziehungen aber auch besitzergreifend und eifersüchtig reagieren lassen kann, denn wir wollen die Kontrolle nicht aus der Hand geben. Für eine Liebesbeziehung ist aber Vertrauen die beste Grundlage.

 

Die Mars-Neptun-Opposition der ersten September-Tage könnte zur Antriebslosigkeit oder einem Mangel an Energie und in der Folge zu Tagträumereien führen. Für kreative Tätigkeiten ist das aber durchaus günstig. Ausserdem schenkt Pluto im Trigon zu Mars schon bald wieder mehr Energie, vor allem für sportliche Betätigungen.

 

Der bevorstehende Neumond, der am 7. September 2021, um 2:53 MESZ auf 14.38 Jungfrau stattfindet, holt uns wieder in vernunftbetone Regionen zurück, sodass wir den Versuch starten könnten, etwas Ordnung ins weltanschauliche Chaos der letzten Wochen zu bringen. Uranus, der seit 19. August rückläufig ist und ein Trigon zum Neumond bildet, könnte mit Einfallsreichtum und Offenheit für ein neues Gruppenbewusstsein sorgen, wobei das egozentrisch Individualistische in den Hintergrund rücken sollte. Alles, was uns hilft, unser Bewusstsein zu erweitern und uns selbst neu zu entdecken, werden wir in den Tagen um den Neumond gerne annehmen.

 

Mitte September könnten schwierige Zeiten und Belastungen für Liebesbeziehungen anbrechen. Auch in finanziellen Angelegenheiten könnte es zu Härtefällen kommen. So manches Versprechen könnte sich als Seifenblase entpuppen –daher sollten wir uns nicht von honigsüßen Worten den Kopf verdrehen lassen, da wir sonst allzu leicht zum Opfer unserer eigenen Sehnsüchte werden. Es gilt, nicht nur unsere Einstellung zu anderen Menschen, sondern auch zu materiellen Gütern zu überdenken.

 

In der 2. Monatshälfte haben wir es mit einem Merkur-Pluto-Quadrat zu tun, das uns in unseren Ansichten fanatisch und kompromisslos machen kann, sodass es kaum zu Annäherungen gegensätzlicher Standpunkte kommen wird. Noch dazu ist Merkur ab 27. September rückläufig (und bleibt es bis 18. Oktober), was es nicht einfacher macht. Wenn wir andere Menschen von Meinungen überzeugen wollen, die wir für richtig halten, sollten wir unseren Verstand beisammenhalten und unsere eigenen Grenzen klar erkennen. Wenn wir aber aus einer fanatischen Besserwisserei heraus anderen unsere Ideale aufdrängen wollen, werden wir sehr wahrscheinlich mit Streit und Ablehnung konfrontiert sein. Wertvolle Anregungen sind also zielführender als übertriebene Konfrontationen.

 

Am 21. September 2021, um 1.56 MESZ, erleben wir einen Vollmond auf 28.14 Fische ohne belastende Aspekte, sodass wir unseren romantischen Gefühlen freien Lauf lassen können und uns vielleicht mit einem Glas Wein (und unserem Liebsten) vor den Fernseher kuscheln, um in einen romantischen Film einzutauchen oder uns von unserer Lieblingsmusik in andere Sphären entführen zu lassen.

 

Kurz danach, am 22. September 2021 um 21:22 MESZ, tritt die Sonne in das Luft-Zeichen Waage ein und stellt unsere Du-Bezogenheit, unser Bedürfnis nach Harmonie und Frieden und die Liebe zu allem Schönen in den Vordergrund. Gleichzeitig bezeichnet dieser Eintritt die Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche bzw. den astronomischen Herbst-Beginn.

 

Zwischen dem 27. September 2021 und dem 6.Oktober 2021 sind 6 Planeten rückläufig, was bedeuten könnte, dass wir in dieser Zeit eine intensive Nachdenkphase erleben, in der wir uns bewusst werden sollten, ob wir in den letzten Monaten das Richtige getan haben. Wenn Pluto am 6. Oktober wieder direktläufig wird, gefolgt von Saturn, Jupiter und Merkur, wäre es schön, neue Strategien und Pläne entwickelt zu haben, die zu einer nachhaltigen Entspannung führen.

 

Falls Sie noch mehr astrologische Informationen erhalten wollen, empfehle ich Ihnen meine monatliche Astrologie-Rubrik im online-Magazin Mystikum: https://www.mystikum.at/

widder

Widder

krebs_s

Krebs

waage_s

Waage

steinbock

Steinbock

stier_s

Stier

löwe_s

Löwe

skorpion_s

Skorpion

wassermann_s

Wassermann

zwillinge_s

Zwillinge

jungfrau_s

Jungfrau

schütze_s

Schütze

fische_s

Fische