Ihr kostenloses Monatshoroskop

Bitte wählen Sie Ihr Sternzeichen:

Allgemeines zum Monat April 2020

Glückskinder des Monats:

Die Planetenkonstellationen begünstigen zur Zeit folgende Tierkreiszeichen bzw. einzelne Dekaden davon:

Widder-Geborene der 1. Dekade (21. März – 31. März)

Widder-Geborene der 2. Dekade (1. – 10. April)

Stier-Geborene der 3. Dekade (12. – 21. Mai)

Zwillinge- Geborene der 1. Dekade (21./22. Mai – 1. Juni)

Löwe-Geborene der 2. Dekade (4. – 13. August)

Jungfrau-Geborene der 1. Dekade (24. August – 3. September)

Jungfrau-Geborene der 3. Dekade (14. – 23. September)

Waage-Geborene der 1. Dekade (23./24. September – 4. Oktober)

Skorpion-Geborene der 2. Dekade (4. – 13. November)

Skorpion-Geborene der 3. Dekade (14. – 22. November)

Schütze-Geborene der 1. Dekade (23. November – 3. Dezember)

Steinbock-Geborene der 1. Dekade (22. Dezember – 1. Jänner)

Wassermann-Geborene der 2. Dekade (1. – 10. Februar)

Fische-Geborene der 3. Dekade (12. – 20. März)

 

Die letzten Wochen haben unser aller Leben komplett verändert, sowohl das private wie auch das gesellschaftliche. Wenn ich auch in meinem Monatsausblick für den vergangenen Monat von einer möglichen Wirtschaftskrise und radikalen Wandlungen gesprochen habe, so waren jedoch weder mir noch anderen AstrologInnen die Tragweite und Auswirkung dieser Wandlungen vollkommen bewusst. Die Astrologie ist ja keine Wahrsagekunst, sie kann lediglich Themen aufgreifen, die „in der Luft“ liegen und von den aktuellen Planetenständen angezeigt werden.

 

Der letzte Neumond, der am 24. März 2020 um 10.29 MEZ auf 4 Grad Widder stattgefunden hat und mit Chiron und Lilith verbunden war, hat eine Phase in die Wege geleitet, die von kämpferischen Energien gekennzeichnet, aber auch auf Heilung ausgerichtet war. Widder will immer etwas Neues, Pionierhaftes in die Welt bringen, sodass die Hoffnung groß ist, dass bald neue Medikamente erforscht und gefunden werden, die das Virus effektiv bekämpfen. Die Zusammenballung von Jupiter, Pluto und Mars betraf nach wie vor gesellschaftliche und soziale Umwälzungen, die Druck machen (Pluto) und Konflikte (Mars) schüren können, und das alles weltweit verbreiten (Jupiter).

 

Am 30. März ist Mars in den Wassermann gegangen und dort auf Saturn getroffen, der sich bereits seit dem 22. März in diesem Zeichen aufhält. Das könnte eine Zeit voll Frust und Ärger sein, die uns immer wieder zu schaffen macht. Sei es, dass wir das Gefühl haben, mit dem Kopf an die Wand zu rennen, oder dass alles entsetzlich mühsam ist. Diese Mars-Saturn-Konjunktion kennzeichnet aber auch Einsatz und Leistungsbereitschaft. Wassermann steht für Gemeinschaft, Teamwork und Gruppenverhalten, und auch für Freiheit und Individualität. Die Umstände, in denen wir uns derzeit befinden, erscheinen uns extrem hinderlich und einschränkend, und das kann durchaus Konflikte nach sich ziehen. Doch wenn wir unsere Energien blockieren, sind wir vermutlich auch krankheitsanfälliger. Es ist daher enorm wichtig, dass wir weder uns selbst noch andere fertigmachen. Wenn Mars dann noch ein Quadrat zu Uranus bildet, das am 8. April exakt sein wird, dann besteht die Gefahr von überstürzten Entscheidungen oder impulsiven Taten, die sich leider negativ auswirken können.

 

Der April beginnt mit einer Konjunktion zwischen Merkur und Neptun. Dieser Aspekt öffnet Missverständnissen oder Falschinformationen Tür und Tor, weil wir kaum noch zwischen richtigen und falschen Informationen unterscheiden können. Beim Versuch, unser Alltagsleben umzustrukturieren, könnten wir uns leicht in ein Chaos hineinmanövrieren. Für kreative oder künstlerisch tätige Menschen bedeutet das jedoch auch eine Phase von wunderbaren Einfällen, Intuition und Inspiration.

 

Den Kontakt mit unseren Angehörigen und Freunden sollten wir unbedingt aufrecht erhalten, denn wir können denjenigen, die schwach und verzagt sind, Hoffnung und Vertrauen in der Krise schenken.

 

Beim nächsten Vollmond am 8. April wird sich zeigen, ob gute und wohltuende Gedanken, Ideen und Einfälle, wie sie durch das Sextil von Merkur und Jupiter angezeigt sind, sich auch allgemein durchsetzen können. Mars in Wassermann in Konjunktion zu Saturn setzt auf neuartige Strategien und Impulse, die zur Heilung (Sextil Chiron) führen können. Der Vollmond findet auf der Beziehungsachse Waage-Widder statt und lehrt uns, dass Beziehungen jetzt einen ganz besonderen Wert für uns darstellen und vielleicht sogar unser Heilmittel sind, auch ohne engen Kontakt.

 

Zu Ostern und kurz danach bildet die Sonne ein Quadrat zu Pluto, was uns wieder etwas zurückwerfen könnte, vielleicht weil wir die Einsamkeit und Isolation dann besonders deutlich spüren. Unterschwellige Ängste könnten nun ein klares Handeln erschweren. Doch wenn Merkur am Karsamstag die nebulösen Fische verlässt und in den Widder eintritt, können wir wieder viel Energie in (virtuelle) Kontakte und den Austausch von Informationen stecken. Wenn wir nicht alles wahllos hinnehmen, was uns an Information geboten wird, sondern die Dinge hinterfragen, um uns grundlegende Kenntnisse zu verschaffen, können wir hitzige Wortgefechte und Diskussionen vermeiden. Daher sollten wir uns bemühen, unsere Gespräche verständnis- und liebevoll zu gestalten.

 

Eine weitere positive Nachricht ist, dass der ganze April ein Monat voll kreativer Ideen und Inspirationen ist. Auch die Liebe kommt auf ihre Kosten, denn einerseits sind wir eins mit uns selbst, andererseits spüren wir eine tiefe Verbundenheit mit Menschen, die uns lieb sind, sodass wir unsere Gefühle ihnen gegenüber auch ausdrücken können. Natürlich sind auch unsere sexuellen Begierden ein Thema, und unsere erotische Phantasie wird stark angeregt.

 

Am 19. April 2019, um 16.47 MESZ, tritt die Sonne in das Erdzeichen Stier ein, das  sorgt vorübergehend für beständigere, genussvollere und ruhigere Zeiten. Vielleicht besinnen wir uns auf das, was uns wirklich wichtig ist und uns auch Sicherheit und Stabilität gibt.

 

Der Neumond vom 23. April 2020, der um 4.27 MESZ auf 3 Grad Stier stattfindet, wird diese Einstellung unterstützen und eher materielle Themen in den Vordergrund rücken. Unsere Aufmerksamkeit ist in diesen Tagen verstärkt auf Sicherheit, Beständigkeit, Körperlichkeit und Bodenständigkeit gerichtet, aber auch auf unsere Finanzen, Besitz und Werte. Wer weiss, vielleicht können die Ausgangs-Beschränkungen langsam gelockert werden, und es sind wieder nähere Kontakte möglich. Doch sollte uns bewusst sein, dass nicht nur die Regierung gut beraten ist, erst zu handeln, nachdem alle Für und Wider-Argumente genau abgewogen wurden. Auch uns würde jetzt ein überstürztes Vorgehen mehr schaden als nützen.

 

Am 26. April bildet die Sonne nämlich eine Konjunktion mit Uranus, und schon einen Tag zuvor wird Pluto rückläufig. Wieder könnten plötzliche Umschwünge oder überraschende Ereignisse für Aufregung sorgen, auch die Gefahr von Unfällen oder Unglücksfällen erhöht sich bei dieser Konstellation.

 

Persönlich betroffen sind wir am ehesten, wenn persönliche Planeten entweder mit Jupiter/Pluto/, Mars/Saturn oder dem Neu- oder Vollmond in Verbindung sind. Wir alle sind aufgefordert, mit dieser herausfordernden Situation verantwortlich und ruhig umzugehen, uns aber gleichzeitig bewusst zu sein, wie wir unser Leben dauerhaft in eine neue, visionäre Richtung lenken können, zum Wohle unseres Planeten.

 

Falls Sie noch mehr astrologische Informationen erhalten wollen, empfehle ich Ihnen meine monatliche Astrologie-Rubrik im online-Magazin Mystikum: https://www.mystikum.at/

widder

Widder

krebs_s

Krebs

waage_s

Waage

steinbock

Steinbock

stier_s

Stier

löwe_s

Löwe

skorpion_s

Skorpion

wassermann_s

Wassermann

zwillinge_s

Zwillinge

jungfrau_s

Jungfrau

schütze_s

Schütze

fische_s

Fische