Ihr kostenloses Monatshoroskop

Bitte wählen Sie Ihr Sternzeichen:

Allgemeines zum Monat Juli 2019

Glückskinder des Monats:

Die Planetenkonstellationen begünstigen zur Zeit folgende Tierkreiszeichen bzw. einzelne Dekaden davon:

Alle Jungfrau- und Fische-Geborenen, dazu:

Widder-Geborene der 1. Dekade (21. – 31. März)

Zwillinge-Geborene der 1. Dekade (21./22. Mai – 1. Juni)

Zwillinge-Geborene der 2. Dekade (2. – 11. Juni)

Krebs-Geborene der 1. Dekade (21./22. Juni – 2. Juli)

Löwe-Geborene der 2. Dekade (4. – 13. August)

Löwe-Geborene der 3. Dekade (14. – 23. August)

Skorpion-Geborene der 2. Dekade (4. – 13. November)

Skorpion-Geborene der 3. Dekade (14. – 22. November)

Schütze-Geborene der 1. Dekade (23. November – 3. Dezember)

Schütze-Geborene der 3. Dekade (14. – 21. Dezember)

Steinbock-Geborene der 1. Dekade (22. Dezember – 1. Jänner)

Wassermann-Geborene der 3. Dekade (11.- 18. Februar)

 

Der Juli begann mit einem doppelten „Paukenschlag“: am 2. Juli trat nicht nur Mars in das Sonnenzeichen Löwe ein, wo er uns Lebensfreude, schwungvolle Unternehmungen und schöpferische Kraft schenkt. Da Mars Anfang Juli aber in Konjunktion zu Merkur und im Quadrat zu Uranus steht, was ein gewisses Streitpotenzial mit sich bringt, sollten wir uns vor allem in der ersten Monatshälfte vor allzu impulsiven und unkontrollierten Taten oder überstürzten Entscheidungen hüten, denn das könnte unerwünschte Ergebnisse mit sich bringen.

 

Am 2. Juli hatten wir aber auch einen Neumond auf 10.38 Krebs, der von einer totalen Sonnenfinsternis begleitet war – zu sehen leider nur in Chile, Argentinien und im Südpazifik. Dieser Krebs-Neumond steht in Konjunktion zum aufsteigenden Mondknoten und zeigt eine gute Zeit für Versöhnungen oder einen Neubeginn in Familienangelegenheiten an, aber auch angenehme Stunden im Familienkreis sind angesagt, wo sich alle wohlfühlen. Alle, deren Sonne (oder andere persönliche Planeten) innerhalb von einem Grad zu 10.38 Krebs, Steinbock, Widder oder Waage steht, sollten sich darüber bewusst werden, dass durch diese Finsternis das jeweilige Planetenprinzip einer Wandlung unterzogen wird. So werden sich beispielsweise, wenn unsere Sonne von der Finsternis berührt wird, unser Selbstverständnis und unser emotionaler Ausdruck verändern, wir könnten neue Möglichkeiten entdecken, unsere Gefühle auszudrücken.

 

Zwei Wochen später – Finsternisse kommen ja immer im Doppelpack – haben wir es beim Vollmond vom 16. Juli 2019 gegen Mitternacht (auf 24.04 Steinbock), mit einer partiellen Mondfinsternis zu tun, die auch bei uns in Mitteleuropa sichtbar ist und die düstere, beinahe depressive Gefühle mit sich bringen kann.

 

Da Pluto in Konjunktion zum Vollmond steht, besteht die Gefahr einer Gewaltentladung, wie extremen Wutausbrüchen, Eifersuchtsanfällen oder emotionaler Zwangshandlungen. Auch können verdrängte Konflikte ans Tageslicht kommen und uns wieder quälen.

 

Umrahmt wird dieser Vollmond einerseits von einer Sonne-Pluto-Opposition um den 14. Juli, wo berufliche oder private Machtkämpfe bis zur möglichen Gewaltanwendung eskalieren können. Besser ist es, diesen gewaltigen Energieschub in nutzbringende Arbeiten einzubringen. Und gleich nach dem Vollmond, am 17. Juli, haben wir eine Venus-Saturn-Opposition, die für Abkühlung in Liebesdingen, für Liebeskummer oder für eine Krise in persönlichen Beziehungen sorgen könnte. Dabei ist es sehr wichtig, dass wir uns unsere eigenen Rechte und Pflichten sowie diejenigen des Partners nochmals vergegenwärtigen. So könnten wir ausloten, wo eventuell Spannungen bestehen.

 

In der 1. Juli-Woche kann uns das Quadrat zwischen Merkur und Uranus sowohl originelle Ideen bringen, aber auch in eine gereizte Stimmung versetzen, es besteht die Tendenz, wegen unterschiedlichen Meinungen in Streitgespräche zu geraten, auch neigen wir zu unüberlegten, impulsiven Entscheidungen und nervöse Reaktionen, was die Unfallgefahr erhöhen kann. Zudem wird Merkur am 8. Juli rückläufig: hier kann es zu einer Stagnation von Aufträgen oder zu Behinderungen im Verkehrs- und Transportwesen kommen. Es sollten bis Anfang August – so lange dauert die Rückläufigkeit – keine langfristigen Verträge abgeschlossen oder unüberlegten Käufe getätigt werden. Andererseits eignet sich diese Zeit aber gut dafür, sich in altvertrautes Wissen zu vertiefen oder verlorengegangene Kontakte aus der Vergangenheit wieder aufzunehmen.

 

Die 2. Monatshälfte – nach dem Vollmond – bringt uns dann vorwiegend angenehme Konstellationen, zum Beispiel die Konjunktion zwischen Merkur und Venus, die uns in harmonische Stimmung versetzt und sich gut für Versöhnungen, gesellige Kontakte und Friedensverhandlungen eignet. Auch das Trigon zwischen Mars und Jupiter schenkt uns erfolgreiche Unternehmungen mit besten Aussichten. Und wenn wir den Mut aufbringen, uns Herausforderungen zu stellen, wird dieser belohnt.

 

Schliesslich tritt die Sonne am 23. Juli 2018, um 4.52 MESZ in ihr eigenes Zeichen Löwe ein und beschert uns somit den Jahreshöhepunkt an Vitalität, Wärme und Lebensfreude.

widder

Widder

krebs_s

Krebs

waage_s

Waage

steinbock

Steinbock

stier_s

Stier

löwe_s

Löwe

skorpion_s

Skorpion

wassermann_s

Wassermann

zwillinge_s

Zwillinge

jungfrau_s

Jungfrau

schütze_s

Schütze

fische_s

Fische